Astrologische Beratung Marianne  Deubel
Stundenastrologie

Stundenastrologie

Die Stundenastrologie ist eine der ältesten astrologischen  Prognosetechniken um zu treffsicheren Aussagen zu gelangen. In früheren Jahrhunderten bot-- sie mangels genauer Geburtsdaten oft die einzige Möglichkeit, der astrologischen Prognose. Dabei entwickelten sich im Laufe der Zeit präzise Methoden, die auch heute noch zu verblüffenden Ergebnissen führen, wenn sie korrekt angewandt werden.

Stundenastrologie gelingt, weil eine Frage, die ausgesprochen wurde, den Beginn einer Lösung in sich trägt. Das Frage Stellen ist durchaus vergleichbar mit einem Geburtsvorgang: Ich gehe schwanger mit einem Thema, einer Frage, ich beschäftige mich innerlich damit, bis ich endlich laut ausspreche, was in mir gereift ist – die Frage ist in die Welt geboren! Der Zeitpunkt des Geborenwerdens einer Frage  entspricht der Entwicklung, die es braucht um reif zu werden, in der realen Welt zu erscheinen. Deshalb können wir diese Geburtsstunde/Minute der Frage als Ausgangspunkt für eine Deutung heranziehen. Das Ergebnis zeigt sich im Vorrauswissen des Künftigen, ablesbar an den Konstellationen, an den Würden und Positionen der einzelnen Planeten zueinander.

Ein Vorrauswissen impliziert nach Thomas von Aquin eine Vorrausexistenz der Dinge.

In seinen Untersuchungen ob und inwieweit es ein Vorrauswissen gibt, stellte er im 13. Jh. Fest:, dass künftige Dinge vor ihrem eigentlichen Sein in doppelter Form vorraus-existieren: „nämlich im göttlichen Vorrauswissen und in den geschaffenen Ursachen, durch deren Kraft jene künftigen Dinge ins Dasein geführt werden.“   
(„Über die Wahrheit“, Ausgabe Edith Stein Freiburg 1955, XII, 3)

Klassische Astrologie
Arbeitsgrundlage
Beratung
Ausbildung
ueber mich
Deutscher Astrologen Verband
Aspekte
Links
Impressum